ich steine, du steine
und wie gerne,wäre ich dein ziel...
11.8.12 02:29


wie lange ist es nun her? ich habe die zeit verlernt und auch die gabe, abzuschließen. mehr als 2 jahre, bin ich gefangen. gefangen in der liebe zu dir und obwohl in all der zeit kein wort mehr von dir kam, höre ich deine stimme noch klar in meinen ohren hallen. sehe dein zartes gesicht und diese augen, die voller leid sind. noch nie hat eine nacht soviele geschichten erzählt, noch nie hat eine fremde, mein herz so berührt, ohne es je in händen gehalten zu haben. und in nächten wie diesen, die ich mit alkohol und zigaretten qualm versuche zu ersticken und ertränken..sehe ich dich wieder vor mir. damals, hinter der theke. ohne zu wissen, dass du die bist. die, die mein herz völlig unbrauchbar gemacht hat, für die stimme einer anderen frau.
23.3.12 02:06


ich bin gefangen, gefangen in deiner liebe. du hast ketten um mich gelegt, ohne davon zu wissen. ich komme nicht von dir los. nicht einmal nach all dieser zeit. wieso lässt du mich nicht los? wieso lässt du mich nur nicht frei? wieso bin ich so vernarrt in dich? wieso nur..wieso?
17.9.11 03:26


ich hasse diese selbstverachtung in deinen worten, wenn du über dich sprichst. ich hasse den klang deiner tränen, wenn sie dein gesicht bedecken. ich hasse ihn, weil er dich nicht schätzt. weil er nicht sieht, wie wunderschön du bist. ich übertreibe nicht, wenn ich mit worten um mich werfe und damit versuche auszudrücken, wie wunderschön du bist. wie schön dein gesamtes auftreten doch ist. wie das leichte grübchen, wenn du lachst, lächelst, einen verzaubert. wie wundervoll deine großen augen sind. wie wunderschön dein mund ist. wie schön du von außen bist, wie einzigartig von innen. ich liebe dich. ich liebe dich. ich liebe dich. verdammt..ich liebe dich. dich. dich. dich. ich liebe dich, n.
26.5.11 18:08


dein leiden ist mein tod. deine augen, meine rettung. ich war letztens wieder in der bar, da wo ich dich sah. doch du warst nicht mehr da. schon lange nicht mehr, sagte mir der junge mann hinter der theke. du warst das schönste, was ich je sah. weißt du das eigentlich? weißt du eigentlich, wie sehr mein herz sich nach dir sehnt? du bist eine kleine fee, eine fee des glücks. du kannst jedem lebensfreude schenken..aber selber verlierst du sie. mit jedem deiner worte, verlierst du ein teil deiner selbst. ich liebe dich, ich liebe dich für all das was ich nicht bin und all das, was du vollbringst.
25.4.11 22:08


wieso leide ich, jedesmal wenn ich liebe?

ich kann nicht schlafen, ich denke an dich. ich vermisse dich. unsere gespräche. deine stimme. dein lachen und deine kindische art, die mich so verzaubert. du fehlst in allem was ich tu. in allem, was ich bin. ich möchte nur, dass du weißt dass du mein herz noch immer in deinen händen hälst. gibst du es mir nun endlich wieder?
5.4.11 03:18


in meinem kopf spielt sich nur eine szene ab. ich steh am abgrund, allein und nichts ist da. nichts, was sich vertraut schimpft oder sicher. ich höre meine worte in gedanken sprechen. mein herz, es blutet. traummädchen, du fehlst. traummädchen, du hast dich so in mir festgekrallt, dich zu vergessen, ist so unmöglich geworden.. mich an dich zu erinnern? unerträglich! du bist der GRUND, meines abstiegs, n.
5.3.11 03:20


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de