ich steine, du steine
erinnerung.

ich habe mein herz gefasst. jetzt bin ich bereit und trotzdem bleibt der gedanke an dich bestehen. du bist wie eine krankheit. eine droge und ich der junkie.

ich will die straßen mit dir lang laufen. nachts, wie damals. möchte den kühlen wind fühlen und deine augen. die so schön sind. so unglaublich schön.

19.7.10 20:16
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ami / Website (19.7.10 21:18)
Das hört auf, ob man es will oder nicht. Erst ist es wie Feuer, es ist furchtbar. Furchtbar schmerzhaft. Es fühlt sich an, als würde man innerlich ausbrennen. Kennst du das? Ist es so bei dir?
Und dann ist es nur ein kurzer Stich im Herzen. Kurz aber prägnant, aber auch das hört auf. Bis es irgendwann nur noch ein beiläufiger Gedanke in der Straßenbahn, beim Einkaufen, oder Fernsehen ist und man schmunzelt kurz und fühlt sich wie ein Idiot und dann lebt man weiter.

Ich hoffe du behälst den Kopf oben.


stöpselschn / Website (20.7.10 00:42)
Ich wünsche dir das sich alles zum Guten wendet, vielleicht nicht jetzt... aber bald.
Liebste Grüße in die Nacht.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de